Direkt zum Inhalt
Schellackplatten Schrank
Body

Reinigen von Schellackplatten

 

Wenn man eine Schellackplatte gekauft hat, sollte man danach sie zuerst einmal reinigen.
Es gibt zwei Arten zum reinigen einer Schellackplatte.


Erste Möglichkeit: Destilliertes Wasser, Mikrofaser Tuch, Schellackplattenständer oder ähnliches. Also erstmal lege ich die Platte auf ein sauberes Handtuch. Dann gebe ich auf mein Mikrofaser Tuch ein bisschen destilliertes Wasser und reibe es mit kreisenden Umdrehung in die Platten Abspielrichtung. Ich höre erst meistens dann auf wenn der meiste Dreck aus der Platte raus ist. Dann geh ich nochmal mit einem sauberen und trockenen Mikrofasertuch drüber zum abtrocknen, und fertig. Ich benutze allerdings destilliertes Wasser, deswegen weil es kalkfrei ist und man dadurch auf meinen elektrischen Plattenspieler etwas das knistern verhindert. (Beim Grammophon fällt das aber nicht so ins Gewicht).


Zweite Möglichkeit: Lauwarmes Leitungswasser,kleinen Schwamm, Spülmittel,Schellackplattenständer.
Diese Variante benutze ich eigentlich nur für stark verschmutzte Platten vom Speicher e.t.c
Als erstes mache ich den Schwamm nass und gebe etwas Spülmittel dazu. Dann leg ich die Platte auf den Boden und wische ich in kreisenden Bewegungen über die Schellackplatte, so lange bis kein Dreck mehr drin ist kann manchmal auch was länger dauern. Nach diesem Schritt spüle ich die Schellackplatte unter dem Wasserhahn ab. Nach dem Abspülen am besten in den Schellackplattenständer oder ähnliches stellen zum trocknen.


Haarrisse, Sprünge und Bisse an Schellackplatten

Schnellkleber, Feingefühl und Geduld :-)


Risse sind häufiger an Schellackplatten anzutreffen. Nicht so schlimm ist der so genannte Haarriss, wenn er rechtzeitig erkannt wird und die Schellackplatte dementsprechend behandelt wird, wird man beim Abspielen weiterhin viel Freude daran haben. Um den Riss Stabilität zu verleihen, geben Sie einen kleinen Tropfen des Klebers (Schnellkleber) an den Rand der Platte. 2. Befindet sich der Riss direkt am Auslaufes der Platte, kann die Platte auch da ganz einfach geklebt werden.


Schellackplatten richtig Archivieren
Schellackplatten sollten bestenfalls stehend gelagert werden. Es gibt viele Möglichkeiten Schellackplatten zu archivieren im Original Cover, Album, Schalleckplattenständer etc. Dabei hat sich die Variante im festem Karton bewährt! Da in einem festem Karton (Bild), die Platte guten und geraden halt hat. Dadurch ist die Platte auf Dauer stabil gelagert.

SchellackplattenSchrank

Weitergehende Informationen finden sich im Diskussionsportal unter "Reinigung und Archivierung": Link - Hier klicken

Comments

GrammophonTeam Di., 12.01.2021 - 20:54

Dieser Artikel ist sehr hilfreich - vielen Dank!

Liebe Grüße Walter

Liebe Sammler/in & liebe Freunde der Zeit,


es freut uns sehr, euch auf diesen Seiten begrüßen zu dürfen!

Über uns Logo
Dieses Portal ist die Seite des gemeinnützigen Vereins

"Deutsches Schellackplatten- und Grammophonforum e.V."


Ziel der Vereinsseite ist es, sich über die vielfältigen Aspekte der Geschichte der Tonaufzeichnung auf Walze und Schellackplatte, sowie deren Abspielgeräte, Künstler und deren Biographien und der Technik der Schallauszeichnung informieren zu können.

Das Anliegen und der Zweck dieses Vereins ist es, den digitalen Erhalt, Archivierung und redaktionelle Aufarbeitung der Bereiche Technik, Künstler, Historie und künstlerischer Darbietungen auf Tonträgern der Zeit bis ca. 1950 zu ermöglichen.

Jeder brachte ein Stück seiner Leidenschaft und Motivation auf unserem Portal mit ein, sei es in Gestaltung und Form des Internetauftrittes grammophon-platten.de, sei es durch das Abfassen von Künstlerbiographien oder durch fachlich erarbeitete Artikel über die Grammophon-, Phonographen- und Schallplattentechnik.

Weiterhin soll diese Plattform allen Interessierten der Geschichte der Tonaufzeichnung als Portal dienen sich miteinander fachlich auszutauschen und das teils in jahrzehntelanger Arbeit gesammelte Wissen für die Zukunft digital zu erhalten.

 

Wir wünschen euch viel Vergnügen auf den Seiten!